leben lieben lernen
leben lieben lernen



leben lieben lernen

  Startseite
    zitiert
    brich den beat
    mein herz tanzt
    mit gefühl
  Über...
  Archiv
  wünsch dir was
  <3
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
   
    missjo

    elation
    - mehr Freunde




  Links
   frustfrei-lernen.de
   llama



http://myblog.de/tatinka

Gratis bloggen bei
myblog.de





wäre es nicht das allerhöchste der Gefühle, ein selbstaufgenommenes Hörbuch geschenkt zu bekommen?
Oder bin ich mal wieder die einzige die das romantisch findet?
10.8.10 12:02


Werbung


nochmal zum thema wenn ich ester wäre...
dann würde ich nämlich relativ unverschämt gut aussehen (was ich selbstverständlich niemals vor gewissen personen zugeben würde)
außerdem wäre ich scheißglücklich
was ich übrigens ziemlich unfair finde, dass manche menschen sich voll toll schnell verlieben können und jemanden finden, der sich auch in einen selbst verliebt. ich hab auch lust mich zu verlieben.
7.1.10 20:41


also wenn ich ester wäre..
aber bin ich ja gottseidank nicht.
wenn mein freund einfach so bei seiner ex nächtigen würde, würde ich glaube ich ein kleines bisschen AUSRASTEN.
aber frei nach dem motto: was sie nicht weiß macht sie nicht heiß. gell, tobias??
naja, ist ja nicht mein problem.
und ich schlafe wirklich sehr gerne mit dir in einem bett. weil ich weiß, dass du mich auch dann im arm hältst wenn ich es gar nicht merke.
und dein arm ist wunderbar beschützend und wenn ich bei dir bin, ist mir der rest der welt immer noch egal.
aber ich liebe dich nicht mehr und das macht mic unheimlich froh und sehr erleichtert.
ich will nicht mehr von dir angefasst werden, jedenfalls nicht so wie du es scheinbar gerne möchtest. und ich muss mir keine vorwürfe anhören wenn ich deine hand von stellen, an die sie nicht hingehört, wegnehme, weil wir beide wissen, dass wir beide wissen, dass es vorbei ist.
endgültig vorbei und nicht vergessen, aber vergangen.

aber, lieber tobias, ich sage dir: wenn ich ester wäre...
würde ich dir dermaßen die hölle heiß machen.
würde ich dir nicht mehr wirklich vertrauen können.
würde ich dir furchtbare sachen an den kopf werfen.

aber ich bin ja gottseidank nicht ester und was sie nicht weiß macht sie nicht heiß.
oder, um es mit deinen worten auszudrücken: "wenn es sie stören würde, wäre sie wohl nicht die richtige für mich."

sehe ich zwar nicht so, aber es ist dein leben. nicht mehr meins, und mein leben hat mit deinem leben außer einem gewissen saufverein nichts mehr zu tun.
wir sind nur noch durch ein diffuses gefühlsnetz verknüpft und haben uns doch noch so viel zu sagen.

glückwünsche zum neuen job übrigens.
und ja, ich hab dich lieb.
19.11.09 13:07


manchmal ist es zeit, inne zu halten und zu resümieren. oder auch evaluieren oder reflektieren.
aber nicht jetzt. ich bin relativ glücklich mit meinem leben, mit meinem sex und mit allem anderen auch.
regelmäßiger sex ist wichtig für die gesundheit. [these von mir].
gefühlstechnisch weiß ich mal wieder nicht was abgeht, stehe zur abwechslung mal wieder zwischen zwei männern und mag beide total gern. und irgendwie auch nicht.
aber wenigstens weiß ich, wer nicht mein deckel ist.
6.10.09 22:35


wenns am schönsten ist, dann soll man ja bekanntlich aufhören.
aber kann man diesem satz auch andersrum eine existenzberechtigung zuweisen?
wenn man aufhören muss, wirds am schönsten?
sind wir letzten endes einfach nur froh, uns nicht mehr sehen zu müssen?
oder ist es der und bereits ins gesicht geschriebende abschied, der die letzten stunden und tage zusammen so bittersüß macht?

wir saßen zusammen bis 5.00uhr morgens und das nicht nur einmal, sondern jeden abend.
wir rauchten, redeten und tranken und es war gut.
es war gut, zu hören, wie die stille aufstieg.
es war gut, zu hören, wie wir die stille durchbrachen.
mit lachen, singen.
mit leise gluckernden gesprächen.

es war gut.
und wenn es am schönsten ist, soll man aufhören.
und trotzdem, trotzdem oder vielleicht deswegen tut es weh.
7.7.09 18:09


(..)"Andererseits ist das Leben ein ständiges Schrumpfen von Möglichkeiten. Manche verschwinden mit dem Leben von geliebten Menschen. Andere lässt man nur bedauernd, zögernd und mit tiefer, tiefer Traurigkeit los. Doch die Entschädigung für alle ungelebten Leben findet man in der berauschenden Freude darüber, dass das Leben, das man hier und jetzt hat, dasjenige ist, das man gewählt hat. Darin liegt Macht und auch Hoffnung."

aus: Emily Maguire - Zähme mich
2.4.09 13:52


und ich hänge ab in meiner hängenden hängematte.
war auch eine sehr lustige aktion als ich dieses ding gekauft habe. mit meinem hannü und olaschnurpselchen.
naja, jedenfalls bin ich noch bis mittwoch krank geschrieben und nachher krieg ich besuch und die müssen mich alle betütteln und bemitleiden und lieb haben
uund ich flieg nach finnland )
nach helsinki um genau zu sein.
hachja, leben kann so schön sein. außerdem scheint gerade die sonne und da bin ich sowieso immer glücklich.
hach wie gut dass niemand weiß dass ich rumpelstilzchen heiß..

achja: ich bin grad so entspannt wie schon lange nicht mehr. und ja, das hat mit gewissen menschen zu tun.
29.3.09 11:59


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung